Alle Wege führen nach Wusterhausen/Dosse

Ein Stadtrundgang
Erfahren Sie auf diesem Rundgang Geheimnisse, Geschichte und Geschichten auf 27 Stationen.
Stadtrundgang Karte Gesamtansicht

Stadtrundgang Karte Gesamtansicht

01

Am Markt 3

Unser Stadtrundgang beginnt am Markt vor dem Museum im Herbstschen Haus (Am Markt 3). 

Herbstsches Haus

Beherbergt das Wegemuseum, die Bibliothek und die Touristinfo. In der Galerie Alter Laden, dem ehemaligen Verkaufsraum des Hauses, finden Kunstausstellungen, Lesungen, Konzerte, Theater und Workshops statt. Im Sommer ist der Innenhof ein romantischer Veranstaltungsort.

Herbstsches Haus Wusterhausen Dosse

Am Markt 3: Herbstsches Haus in Wusterhausen Dosse, Heimat des Wegemuseums

Barockes Fachwerkhaus, 1764 errichtet. Das größte erhaltene barocke Hofensemble aus der Wiederaufbauzeit nach dem verheerenden Stadtbrand von 1758.

02

Stadt

+++ Stadt Wusterhausen +++ idyllisch am Klempowsee +++ auf einem Dünenberg im Urstromtal der Dosse +++

03

Rathaus 

+++ gotisches Rathaus brannte 1636 ab +++ teilweise in Fachwerk wieder aufgebaut +++ beim großen Stadtbrand 1758 mitsamt Stadtarchiv erneut niedergebrannt +++ 1775 Wiederaufbau  +++ Neubau 1853/54 im spätklassizistischen Stil +++ Sitz der Verwaltung, bie 1952 des Amtsgerichts mit Gefängnis und der Sparkasse +++ Richtblock von 1812 im Wegmuseum zu sehen +++ heute: Sitz der Gemeindeverwaltung im restaurierten Haus +++ Geschichte in Münzen im Lauf der Zeiten +++

Richtblock

Richtblock

04

Dombrowskistr. 16

Denkmalschutz-Artikel

Edit your caption text here

Dombrowskistr. 16

Dombrowskistr. 16: Ehemalige Bäckerei, typisches Wohnhaus

Wohnhaus

+++ Typisches Ackerbürgerhaus +++ ehemalige Bäckerei +++

05

Fundort Schuh

Schuhfund aus dem 17. Jahrhundert, Holzbecher aus dem Mittelalter - was alles so im Brunnen lag

06

Wildberger Tor

07

Heiliggeist Hospital

08

Gotisches Tor

St. Petristr./Gotisches Tor: Postkarte

St. Petristr./links Kirche, rechts Gotisches Tor: Postkarte

St. Petristr./Gotisches Tor: Postkarte

St. Petristr. vom Markt gesehen - vor 1960, Postkarte

St. Petristr./Gotisches Tor: Postkarte Thieleckes Hotel, ausgestellt im Raum 19. Jahrhundert, Wegemuseum

St. Petristr. Postkarte ca. 1903 - Thieleckes Hotel, ausgestellt im Raum 19. Jahrhundert, Wegemuseum; Hier war 1873 Fontane zu Gast.

09

Kirche St. Peter und Paul

Kirche und Pilgerweg

10

Gräberfeld

Medaillon von Plänitz Ansicht

Medaillon von Plänitz Ansicht

Medaillon von Plänitz
Schwertfund in der Alten Poststraße, ausgestellt im Slavenraum Wegemuseum

Alte Poststraße, an der Einmündung zur Domstrße wurde das Schertgrab 55 gefunden, Kopie ausgestellt im Slawenraum des  Wegemuseums

12

Domstraße

Blick auf Baudenkmale in der Domstraße

Blick auf Baudenkmale in der Domstraße

Der 1974 auf dem Burgwall gefundene Einbaum

13

Burgwall

14

Urnengrab

Fundort Urnengrab mit Schildbuckel Ecke Schulstraße Wusterhausen/Dosse

Fundort Urnengrab mit Schildbuckel Ecke Schulstraße Wusterhausen/Dosse

15

Sommerfrische

16

Vierrademühle

17

Kyritzer Straße

18

Älteste Häuser

Kreuzung Kyritzer Str./Schiffart: Postkartenansicht der ältesten Häuser der Stadt

Kreuzung Kyritzer Str./Schiffart: Postkartenansicht der schärfsten Ecke der Stadt

19

Schiffahrt

20

Scharfrichterhaus

Scharfrichterhaus

Scharfrichterhaus

Bahnhofstraße, Ecke Promenade, aus der Sammlung Ipscher

Bahnhofstraße, Ecke Promenade, aus der Sammlung Ipscher

21

Bahnhofstraße

23

Promenade

24

Stephanuskapelle

25

Kampehler Tor

26

Lackprofil

Foto Markt vor Umgestaltung

Foto Markt vor Umgestaltung

Ausstellungsplan

scrollup
DE
Success message!
Warning message!
Error message!